Kontakt & Support

Kontaktformular

    Frequently Asked Questions

    FAQ

    Was genau ist Microneedling?

    Hierbei wird ein mit kleinen sterilen Nadeln bestückter PEN über die zu behandelnde Region der Haut gefahren. Richtig angewendet, entstehen winzige Löcher in den tiefen Hautschichten der Haut, wodurch angewendete sterile Seren besser in die Haut eindringen und ihre Wirksamkeit maximieren können. Somit hilft Microneedling bei zahlreichen Hautproblemen wie Falten, Dehnungsstreifen, Akne, Narben oder Haarausfall.

    Wie viele Behandlungen werden benötigt?

    Die Frage, wie oft eine Microneedlingbehandlung angewendet werden soll, kann nicht pauschal beantwortet werden und richtet sich nach der jeweiligen Ausgangssituation.

    Es hängt immer vom Behandlungsziel des Kunden ab.

    Die Haut benötigt nach der Behandlung 2 – 3 Tage, um sich zu regenerieren. Sie erreichen optimalen Behandlungserfolg, wenn Sie in dieser Zeit zusätzliche Reize vermeiden wie:

    • Einen Aufenthalt in der Sonne oder im Solarium
    • starkes Schwitzen (Saunabesuche)
    • Schwimmbadbesuche
    • abrasive und chemische Peelings
    • Haarentfernung an den behandelten Stellen
    • Selbstbräuner

    Während der kompletten Behandlungskur sowie 2 – 3 Wochen darüber hinaus muss tagsüber ein Sonnenschutz aufgetragen werden (SPF50).

    Was muss ich vor der Mirconeedling Behandlung beachten?

    Bitte nehmen Sie vor Ihrer Micro-Needling Behandlung keine blutverdünnenden oder entzündungshemmenden Medikamente ein. Auch auf Zytostatika sollten Sie verzichten. Vermeiden Sie Kortison-Präparate oder aggressive Peelings im Vorfeld. Bei Zweifeln oder weiter gehenden Fragen dazu oder individuellen Problemen Ihres persönlichen Hautbildes informieren wir Sie gerne vorab in einem kostenfreien Beratungsgespräch.

    Wie viele Mirconeedling Sitzungen benötige ich?

    Schon ab der ersten Behandlung tritt ein sichtbarer Effekt ein. Falten werden um bis zu 50% gemindert. Ein noch deutlich effektiveres und nachhaltigeres Bild lässt sich aber erst nach mehreren Anwendungen erzielen. Wir empfehlen drei Behandlungen im Abstand zwei bis vier Wochen. Dadurch wird der Behandlungserfolg potenziert und das Ergebnis optimiert. Eine längerfristige Anwendungskur von 6 Behandlungen über 3-5 Monate verspricht ein besonders nachhaltiges Ergebnis.

    Bei Dehnungsstreifen können auch schon Einzelbehandlungen erfolgreich sein.

    Was genau ist Microneedling?

    Hierbei wird ein mit kleinen sterilen Nadeln bestückter PEN über die zu behandelnde Region der Haut gefahren. Richtig angewendet, entstehen winzige Löcher in den tiefen Hautschichten der Haut, wodurch angewendete sterile Seren besser in die Haut eindringen und ihre Wirksamkeit maximieren können. Somit hilft Microneedling bei zahlreichen Hautproblemen wie Falten, Dehnungsstreifen, Akne, Narben oder Haarausfall.

    Wie viele Behandlungen werden benötigt?

    Die Frage, wie oft eine Microneedlingbehandlung angewendet werden soll, kann nicht pauschal beantwortet werden und richtet sich nach der jeweiligen Ausgangssituation.

    Es hängt immer vom Behandlungsziel des Kunden ab.

    Die Haut benötigt nach der Behandlung 2 – 3 Tage, um sich zu regenerieren. Sie erreichen optimalen Behandlungserfolg, wenn Sie in dieser Zeit zusätzliche Reize vermeiden wie:

    • Einen Aufenthalt in der Sonne oder im Solarium
    • starkes Schwitzen (Saunabesuche)
    • Schwimmbadbesuche
    • abrasive und chemische Peelings
    • Haarentfernung an den behandelten Stellen
    • Selbstbräuner

    Während der kompletten Behandlungskur sowie 2 – 3 Wochen darüber hinaus muss tagsüber ein Sonnenschutz aufgetragen werden (SPF50).

    Was muss ich vor der Mirconeedling Behandlung beachten?

    Bitte nehmen Sie vor Ihrer Micro-Needling Behandlung keine blutverdünnenden oder entzündungshemmenden Medikamente ein. Auch auf Zytostatika sollten Sie verzichten. Vermeiden Sie Kortison-Präparate oder aggressive Peelings im Vorfeld. Bei Zweifeln oder weiter gehenden Fragen dazu oder individuellen Problemen Ihres persönlichen Hautbildes informieren wir Sie gerne vorab in einem kostenfreien Beratungsgespräch.

    Wie viele Mirconeedling Sitzungen benötige ich?

    Schon ab der ersten Behandlung tritt ein sichtbarer Effekt ein. Falten werden um bis zu 50% gemindert. Ein noch deutlich effektiveres und nachhaltigeres Bild lässt sich aber erst nach mehreren Anwendungen erzielen. Wir empfehlen drei Behandlungen im Abstand zwei bis vier Wochen. Dadurch wird der Behandlungserfolg potenziert und das Ergebnis optimiert. Eine längerfristige Anwendungskur von 6 Behandlungen über 3-5 Monate verspricht ein besonders nachhaltiges Ergebnis.

    Bei Dehnungsstreifen können auch schon Einzelbehandlungen erfolgreich sein.

    Wie lange hält ein Browlifting?

    Bei der Dauer und Wirkungsstärke des Browlifting ist vor allem die Struktur der Augenbrauen-Härchen entscheidend - diese kann bei jedem unterschiedlich sein. In der Regel hält das Treatment circa vier bis acht Wochen, bevor die Behandlung wiederholt werden kann.

    Was ist ein Brow Lifting?

    Beim Browlifting werden die Augenbrauen dauerhaft fixiert. Sie können die Behandlung mit einer Dauerwelle gleichsetzen. Sie sorgt für einen speziellen Effekt im Haar und erleichtert das Stylen. Übertragen auf die Augenbrauen heißt das, dass die Härchen bogenförmig geschwungen werden.

    Ich habe dünne Brauen, ist dies eine gute Behandlung für mich?

    Selbst sehr dünne Brauen können mit diesem Verfahren wieder voll, gar buschig, aussehen. Teilweise reichen nur wenige Brauen aus, um den Effekt voller Brauen zu erzeugen. Dabei wurde nichts dazu gemalt! Allein die Neuausrichting der Haare lässt die Brauen der Testperson länger und dichter wirken.

    Wie lange hält ein Browlifting?

    Bei der Dauer und Wirkungsstärke des Browlifting ist vor allem die Struktur der Augenbrauen-Härchen entscheidend - diese kann bei jedem unterschiedlich sein. In der Regel hält das Treatment circa vier bis acht Wochen, bevor die Behandlung wiederholt werden kann.

    Was ist ein Brow Lifting?

    Beim Browlifting werden die Augenbrauen dauerhaft fixiert. Sie können die Behandlung mit einer Dauerwelle gleichsetzen. Sie sorgt für einen speziellen Effekt im Haar und erleichtert das Stylen. Übertragen auf die Augenbrauen heißt das, dass die Härchen bogenförmig geschwungen werden.

    Ich habe dünne Brauen, ist dies eine gute Behandlung für mich?

    Selbst sehr dünne Brauen können mit diesem Verfahren wieder voll, gar buschig, aussehen. Teilweise reichen nur wenige Brauen aus, um den Effekt voller Brauen zu erzeugen. Dabei wurde nichts dazu gemalt! Allein die Neuausrichting der Haare lässt die Brauen der Testperson länger und dichter wirken.

    Was muss ich bei der Pflege eines Lashliftings beachten?

    Beim Lashlifting muss nichts Besonderes beachtet werden. Die Wimpern können nach wie vor mit den gleichen Kosmetikprodukten gereinigt werden und auch sonst bedarf es keiner Umstellung der Pflege- oder Makeup-Routine.

    Wie lange hält ein Lashlifting?

    Ein Lashlifting hält in etwa 6 Wochen. Zwar lässt der Effekt, je nach Wimpernwachstum, mit der Zeit nach, es entstehen aber keine Lücken – wie es bei einer Wimpernverlängerung der Fall sein kann.

    Was ist ein Lashlifting?

    Durch ein Lash Lifting werden die natürlichen Wimpern angehoben und wirken dadurch optisch voller und länger. Als hätte man eine wirklich gute Wimpernzange verwendet (natürlich in diesem Falle garantiert ohne Verletzungsrisiko), nur dass das Lashlifting 6 – 8 Wochen hält. Um das Ergebnis zu verstärken, werden die oberen Wimpern gleich mitgefärbt.

    Kann ich trotzdem Mascara tragen?

    JA! Durch eine gute Mascara wird der Effekt sogar noch stärker.

    Werden meine Wimpern beschädigt?

    Nein. Die nötigen Lotionen werden nur im Bereich ersten Drittel der Wimpern aufgetragen. Die Wimpernspitzen sind davon nicht betroffen.

    Wer ist für dieses Verfahren NICHT geeignet?

    Chronisch trockene Augen, beschädigte Wimpern oder Wimpern mit Lücken (diese Behandlung kann die Lücken stärker hervorheben), aktive Augeninfektionen jeglicher Art, Trichotillomanie (gewohnheitsmäßiges Wimpern ausreißen), kürzliche Chemo-Behandlungen (man sollte mindestens ein Jahr nach der letzten Behandlung warten), während einer Hormonbehandlung etc.

    Was muss ich bei der Pflege eines Lashliftings beachten?

    Beim Lashlifting muss nichts Besonderes beachtet werden. Die Wimpern können nach wie vor mit den gleichen Kosmetikprodukten gereinigt werden und auch sonst bedarf es keiner Umstellung der Pflege- oder Makeup-Routine.

    Wie lange hält ein Lashlifting?

    Ein Lashlifting hält in etwa 6 Wochen. Zwar lässt der Effekt, je nach Wimpernwachstum, mit der Zeit nach, es entstehen aber keine Lücken – wie es bei einer Wimpernverlängerung der Fall sein kann.

    Was ist ein Lashlifting?

    Durch ein Lash Lifting werden die natürlichen Wimpern angehoben und wirken dadurch optisch voller und länger. Als hätte man eine wirklich gute Wimpernzange verwendet (natürlich in diesem Falle garantiert ohne Verletzungsrisiko), nur dass das Lashlifting 6 – 8 Wochen hält. Um das Ergebnis zu verstärken, werden die oberen Wimpern gleich mitgefärbt.

    Kann ich trotzdem Mascara tragen?

    JA! Durch eine gute Mascara wird der Effekt sogar noch stärker.

    Werden meine Wimpern beschädigt?

    Nein. Die nötigen Lotionen werden nur im Bereich ersten Drittel der Wimpern aufgetragen. Die Wimpernspitzen sind davon nicht betroffen.

    Wer ist für dieses Verfahren NICHT geeignet?

    Chronisch trockene Augen, beschädigte Wimpern oder Wimpern mit Lücken (diese Behandlung kann die Lücken stärker hervorheben), aktive Augeninfektionen jeglicher Art, Trichotillomanie (gewohnheitsmäßiges Wimpern ausreißen), kürzliche Chemo-Behandlungen (man sollte mindestens ein Jahr nach der letzten Behandlung warten), während einer Hormonbehandlung etc.

    Welche Schönheitsmakel können mit Plasma Pen behandelt werden?
    Die Einsatzmöglichkeiten des Plasma Pen sind vielseitig und beschränken sich bei Weitem nicht nur auf den „Klassiker“, wie die kleinen Augenfältchen. So können auf Basis dieser modernen Technologie und ganz ohne aufwendige Operation unter anderem Facelifts durchgeführt, sowie:
    • Ober- und Unterlid gestrafft
    • Falten reduziert
    • Narben verfeinert
    • Fibrome behandelt
    • Alterswarzen entfernt
    • Akne behandelt
    • Leberfalten im Gesicht
    entfernt werden. Der Fokus dieser Behandlungsmethode liegt hier ganz klar auf der individuellen Lösung von kleinen und großen Problemen aus dem Beauty-Bereich. Oft ist ein persönliches Gespräch mit der behandelnden Fachkraft die beste Möglichkeit, um herauszufinden, welche Chancen im konkreten Einzelfall existieren.
    Wie läuft eine Plasma Pen Behandlung genau ab?

    Das „Geheimnis“ einer professionellen Plasma Pen Behandlung ist ein Spannungsbogen. Dieser entsteht zwischen dem Plasma Pen und der Haut und ist verantwortlich dafür, dass ein Lichtbogen entsteht. Besagter Bogen ist dann dafür verantwortlich, dass die überschüssige Haut an den Augen schrumpfen lässt… und das ganz ohne OP. Der Pen gehört damit zu den effektivsten, unkompliziertesten und hochwertigsten dermatologischen Behandlungen aus dem Bereich des Anti Aging.

    Wie sieht die perfekte Nachbehandlung / Nachsorge aus?
    Dass die Haut an den jeweiligen Stellen nach der Behandlung für circa einen bis drei Tage anschwillt, ist normal und muss die Patienten nicht beunruhigen. Auch die Kruste, die sich hier bildet, fällt schnell wieder ab und sollte niemals selbst „von Hand“ entfernt werden. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Narben zurückbleiben. Zu den weiteren Folgen der Behandlung gehört es, dass die Haut für einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen noch leicht rosa verfärbt erscheint. Um eine bestmögliche Regeneration des kompletten Areals zu gewährleisten, ist es zudem wichtig, dass sich die behandelte Person an ein paar Regeln hält. Hierzu gehört, dass mindestens 5 Tage vor der Behandlung:
    • auf Besuche im Solarium
    • den Genuss von Alkohol
    • die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten bzw. Homöopathika
    verzichtet werden sollte.
     
    Kaffee ist jedoch „nur“ am Tag der Behandlung mit dem Plasma Pen tabu.
    Neben der leichten Schwellung, der Kruste und der rosa Färbung der Haut können noch weitere, in der Regel vollkommen harmlose, Begleiterscheinungen auftreten. Hierzu gehören unter anderem:
    • Rötungen
    • Schwellungen
    • ein auftretendes Hitzegefühl
    • Schmerzen
    In jedem Fall gilt es hier, nicht auf den ersten Instinkt zu hören und das betreffende Hautareal zu kühlen. Des Weiteren ist es wichtig, die Haut trocken zu halten, um die Wundheilung zu unterstützen und zu beschleunigen. Anstelle von Ice-Packs greifen Sie daher am besten -bei Bedarf- zu handelsüblichen Schmerzmitteln.
    Wie kann ich die Haut nach einer Plasma Pen Behandlung pflegen?

    Nach einer Plasma Pen Behandlung sollten Sie für einen Zeitraum von mehreren Tagen auf Make-Up verzichten und Ihr Gesicht mit Wasser und einem antibakteriellen Gel auf pH-regulierender Basis reinigen. Ist die Kruste dann abgefallen und die Haut komplett geheilt, greifen Sie für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten zu einer Creme mit Lichtschutzfaktor 30. Wer hierauf verzichtet, riskiert eine ungleiche Melanin-Bildung und das Entstehen von Pigmentflecken.

    Sind unter Umständen auch mehrere Behandlungen notwendig?

    Generell gilt, dass in den meisten Fällen mehrere Sitzungen mit dem Plasma Pen nötig sind, um ein wirklich perfektes Ergebnis zu erzielen. Gerade dann, wenn auf der Basis einer geringen Intensität behandelt wird, sind mehrere Besuche anzuraten. Weitere maßgebliche Faktoren, die darüber entscheiden, wie oft die Behandlung gegebenenfalls wiederholt werden muss, ist der jeweilige Ausgangsbefund und das Alter der zu behandelnden Person. Als Richtwert gilt, dass in der Regel ein bis drei Sitzungen ausreichen, um ein professionelles Ergebnis zu gewährleisten.

    Gibt es Gründe, die gegen eine Behandlung sprechen können?
    Auch wenn eine professionelle Plasma Pen Behandlung mit zahlreichen Vorteilen -auch gerade im direkten Vergleich zu einer gewöhnlichen Schönheits-OP- aufwartet, gibt es auch Lebensumstände, in deren Zusammenhang eine Behandlung mit dem Plasma Pen entweder zeitweise oder generell nicht anzuraten ist. Wenn Sie:
    • schwanger sind
    • ein künstliches Gelenk aus Metall im Körper tragen
    • unter aktuellen Entzündungen, Krebs, Krampfadern, Knochenkrankheiten, Epilepsie oder Hautläsionen leiden
    • krebsverdächtige Leberflecke aufweisen
    • einen Herzschrittmacher haben
    • zu Keloiden neigen
    • Diabetes-Patient sind
    • regelmäßig Marcumar oder ein anderes, blutverdünnendes Mittel einnehmen
    • gerade erst mit Fadenlifting oder Hyaluron behandelt wurden
    ist die Plasma Pen Behandlung in der Regel nicht sinnvoll bzw. unter Umständen sogar gesundheitsgefährdend.
    Was sind die Vorteile einer Plasma Pen Behandlung?

    Die Vorteile der Plasma Pen Behandlung zeigen sich auf vielen unterschiedlichen Ebenen. So handelt es sich hierbei um eine innovative Methode, Fältchen und Co. auf schonende Weise zu besiegen.

    Neben einem überzeugenden Endergebnis steht selbstverständlich immer die Gesundheit des Patienten an erster Stelle. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass hier auf einen Stromfluss verzichtet und gleichzeitig Wert auf eine nebenwirkungsarme Behandlung gelegt wurde. Fest steht zudem auch, dass mit dem Plasma Pen mittlerweile Ergebnisse erzielt werden, die die bisherigen Behandlungsmethoden nicht nur eingeholt haben, sondern bereits übertreffen.

    Zu guter Letzt profitiert auch die behandelnde Fachkraft von der Technologie des Plasma Pen. Dank der geringen Größe des Geräts und der schnurlosen Bedienbarkeit bleibt -auch bei längeren Behandlungen- der Nutzerkomfort nicht auf der Strecke. Sowohl für den Patienten als auch für die behandelnde Person ist der Plasma Pen damit eine kleine, schonende „Revolution“, die mehr Vorteile mit sich bringt als eine aufwendige Schönheits-OP.

    Welche Schönheitsmakel können mit Plasma Pen behandelt werden?
    Die Einsatzmöglichkeiten des Plasma Pen sind vielseitig und beschränken sich bei Weitem nicht nur auf den „Klassiker“, wie die kleinen Augenfältchen. So können auf Basis dieser modernen Technologie und ganz ohne aufwendige Operation unter anderem Facelifts durchgeführt, sowie:
    • Ober- und Unterlid gestrafft
    • Falten reduziert
    • Narben verfeinert
    • Fibrome behandelt
    • Alterswarzen entfernt
    • Akne behandelt
    • Leberfalten im Gesicht
    entfernt werden. Der Fokus dieser Behandlungsmethode liegt hier ganz klar auf der individuellen Lösung von kleinen und großen Problemen aus dem Beauty-Bereich. Oft ist ein persönliches Gespräch mit der behandelnden Fachkraft die beste Möglichkeit, um herauszufinden, welche Chancen im konkreten Einzelfall existieren.
    Wie läuft eine Plasma Pen Behandlung genau ab?

    Das „Geheimnis“ einer professionellen Plasma Pen Behandlung ist ein Spannungsbogen. Dieser entsteht zwischen dem Plasma Pen und der Haut und ist verantwortlich dafür, dass ein Lichtbogen entsteht. Besagter Bogen ist dann dafür verantwortlich, dass die überschüssige Haut an den Augen schrumpfen lässt… und das ganz ohne OP. Der Pen gehört damit zu den effektivsten, unkompliziertesten und hochwertigsten dermatologischen Behandlungen aus dem Bereich des Anti Aging.

    Wie sieht die perfekte Nachbehandlung / Nachsorge aus?
    Dass die Haut an den jeweiligen Stellen nach der Behandlung für circa einen bis drei Tage anschwillt, ist normal und muss die Patienten nicht beunruhigen. Auch die Kruste, die sich hier bildet, fällt schnell wieder ab und sollte niemals selbst „von Hand“ entfernt werden. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Narben zurückbleiben. Zu den weiteren Folgen der Behandlung gehört es, dass die Haut für einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen noch leicht rosa verfärbt erscheint. Um eine bestmögliche Regeneration des kompletten Areals zu gewährleisten, ist es zudem wichtig, dass sich die behandelte Person an ein paar Regeln hält. Hierzu gehört, dass mindestens 5 Tage vor der Behandlung:
    • auf Besuche im Solarium
    • den Genuss von Alkohol
    • die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten bzw. Homöopathika
    verzichtet werden sollte.
     
    Kaffee ist jedoch „nur“ am Tag der Behandlung mit dem Plasma Pen tabu.
    Neben der leichten Schwellung, der Kruste und der rosa Färbung der Haut können noch weitere, in der Regel vollkommen harmlose, Begleiterscheinungen auftreten. Hierzu gehören unter anderem:
    • Rötungen
    • Schwellungen
    • ein auftretendes Hitzegefühl
    • Schmerzen
    In jedem Fall gilt es hier, nicht auf den ersten Instinkt zu hören und das betreffende Hautareal zu kühlen. Des Weiteren ist es wichtig, die Haut trocken zu halten, um die Wundheilung zu unterstützen und zu beschleunigen. Anstelle von Ice-Packs greifen Sie daher am besten -bei Bedarf- zu handelsüblichen Schmerzmitteln.
    Wie kann ich die Haut nach einer Plasma Pen Behandlung pflegen?

    Nach einer Plasma Pen Behandlung sollten Sie für einen Zeitraum von mehreren Tagen auf Make-Up verzichten und Ihr Gesicht mit Wasser und einem antibakteriellen Gel auf pH-regulierender Basis reinigen. Ist die Kruste dann abgefallen und die Haut komplett geheilt, greifen Sie für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten zu einer Creme mit Lichtschutzfaktor 30. Wer hierauf verzichtet, riskiert eine ungleiche Melanin-Bildung und das Entstehen von Pigmentflecken.

    Sind unter Umständen auch mehrere Behandlungen notwendig?

    Generell gilt, dass in den meisten Fällen mehrere Sitzungen mit dem Plasma Pen nötig sind, um ein wirklich perfektes Ergebnis zu erzielen. Gerade dann, wenn auf der Basis einer geringen Intensität behandelt wird, sind mehrere Besuche anzuraten. Weitere maßgebliche Faktoren, die darüber entscheiden, wie oft die Behandlung gegebenenfalls wiederholt werden muss, ist der jeweilige Ausgangsbefund und das Alter der zu behandelnden Person. Als Richtwert gilt, dass in der Regel ein bis drei Sitzungen ausreichen, um ein professionelles Ergebnis zu gewährleisten.

    Gibt es Gründe, die gegen eine Behandlung sprechen können?
    Auch wenn eine professionelle Plasma Pen Behandlung mit zahlreichen Vorteilen -auch gerade im direkten Vergleich zu einer gewöhnlichen Schönheits-OP- aufwartet, gibt es auch Lebensumstände, in deren Zusammenhang eine Behandlung mit dem Plasma Pen entweder zeitweise oder generell nicht anzuraten ist. Wenn Sie:
    • schwanger sind
    • ein künstliches Gelenk aus Metall im Körper tragen
    • unter aktuellen Entzündungen, Krebs, Krampfadern, Knochenkrankheiten, Epilepsie oder Hautläsionen leiden
    • krebsverdächtige Leberflecke aufweisen
    • einen Herzschrittmacher haben
    • zu Keloiden neigen
    • Diabetes-Patient sind
    • regelmäßig Marcumar oder ein anderes, blutverdünnendes Mittel einnehmen
    • gerade erst mit Fadenlifting oder Hyaluron behandelt wurden
    ist die Plasma Pen Behandlung in der Regel nicht sinnvoll bzw. unter Umständen sogar gesundheitsgefährdend.
    Was sind die Vorteile einer Plasma Pen Behandlung?

    Die Vorteile der Plasma Pen Behandlung zeigen sich auf vielen unterschiedlichen Ebenen. So handelt es sich hierbei um eine innovative Methode, Fältchen und Co. auf schonende Weise zu besiegen.

    Neben einem überzeugenden Endergebnis steht selbstverständlich immer die Gesundheit des Patienten an erster Stelle. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass hier auf einen Stromfluss verzichtet und gleichzeitig Wert auf eine nebenwirkungsarme Behandlung gelegt wurde. Fest steht zudem auch, dass mit dem Plasma Pen mittlerweile Ergebnisse erzielt werden, die die bisherigen Behandlungsmethoden nicht nur eingeholt haben, sondern bereits übertreffen.

    Zu guter Letzt profitiert auch die behandelnde Fachkraft von der Technologie des Plasma Pen. Dank der geringen Größe des Geräts und der schnurlosen Bedienbarkeit bleibt -auch bei längeren Behandlungen- der Nutzerkomfort nicht auf der Strecke. Sowohl für den Patienten als auch für die behandelnde Person ist der Plasma Pen damit eine kleine, schonende „Revolution“, die mehr Vorteile mit sich bringt als eine aufwendige Schönheits-OP.

    Was ist Dermaplaning?

    Das Dermaplaning bietet ein maximales Peeling, indem abgestorbene Haut und kleine Haare physisch von der Hautoberfläche entfernt werden. Die Fachkraft kratzt mit dem Ende eines chirurgischen Skalpells die abgestorbene Haut ab und hinterlässt eine glatte und exfolierte Oberfläche.

    Wie lange hält ein Dermaplaning?

    Die Behandlung ist in nur 20 Minuten abgeschlossen. Die Häufigkeit der Behandlungen wird durch das Nachwachsen der Haare bestimmt. Die Behandlung kann monatlich durchgeführt werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Die Dermaplaning-Behandlung erfordert nur sehr wenig Ausfallzeiten und keine Heilungszeit, sodass Sie nach der Behandlung wieder zu Ihrem normalen Leben zurückkehren können.

    Wer profitiert von Dermaplaning?

    Die Dermaplaning-Behandlung ist gut für diejenigen, die keine Chemikalien verwenden möchten, wie z. B. schwangere Frauen. Während Chemikalien nach dem Dermaplaning wirksamer sind, müssen während der Behandlung keine Chemikalien verwendet werden, um erfolgreich zu sein. Die Dermaplaning-Behandlung eignet sich auch für ältere Menschen, bei denen aufgrund der verlangsamten Hautregeneration mehr abgestorbene Haut gebildet wird.
    Die Dermaplaning-Behandlung eignet sich hervorragend zum Entfernen winziger Haare von der Hautoberfläche. Diese winzigen Haare bilden die Körpertemperatur reguliert, verleihen der Haut jedoch keine glatte Oberfläche. Menschen mit kaputten Kapillaren können auch vom Peeling einer Dermaplaning-Behandlung profitieren.

    Wie soll ich meine Haut nach einer Dermaplaning-Behandlung pflegen?

    Nach einer Dermaplaning-Behandlung braucht Ihre Haut Zeit, um zu heilen und wiederherzustellen. Behandeln Sie die Haut sanft, reinigen Sie sie mindestens 2 Tage lang nur mit den Händen und tragen Sie jeden Tag Sonnenschutzmittel.

    Werden meine Haare dicker und dunkler nachwachsen?

    Nein. Dermaplaning verändert Ihr natürliches Haarwachstum nicht. Wenn wir das Vellushaar entfernen, schneiden wir es an der dicksten Stelle des Haarfollikels, damit es für kurze Zeit dicker oder dunkler erscheint. Dieser wahrgenommene Unterschied ist jedoch kosmetisch und die meisten Kunden bemerken es nicht.

    Was ist Dermaplaning?

    Das Dermaplaning bietet ein maximales Peeling, indem abgestorbene Haut und kleine Haare physisch von der Hautoberfläche entfernt werden. Die Fachkraft kratzt mit dem Ende eines chirurgischen Skalpells die abgestorbene Haut ab und hinterlässt eine glatte und exfolierte Oberfläche.

    Wie lange hält ein Dermaplaning?

    Die Behandlung ist in nur 20 Minuten abgeschlossen. Die Häufigkeit der Behandlungen wird durch das Nachwachsen der Haare bestimmt. Die Behandlung kann monatlich durchgeführt werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Die Dermaplaning-Behandlung erfordert nur sehr wenig Ausfallzeiten und keine Heilungszeit, sodass Sie nach der Behandlung wieder zu Ihrem normalen Leben zurückkehren können.

    Wer profitiert von Dermaplaning?

    Die Dermaplaning-Behandlung ist gut für diejenigen, die keine Chemikalien verwenden möchten, wie z. B. schwangere Frauen. Während Chemikalien nach dem Dermaplaning wirksamer sind, müssen während der Behandlung keine Chemikalien verwendet werden, um erfolgreich zu sein. Die Dermaplaning-Behandlung eignet sich auch für ältere Menschen, bei denen aufgrund der verlangsamten Hautregeneration mehr abgestorbene Haut gebildet wird.
    Die Dermaplaning-Behandlung eignet sich hervorragend zum Entfernen winziger Haare von der Hautoberfläche. Diese winzigen Haare bilden die Körpertemperatur reguliert, verleihen der Haut jedoch keine glatte Oberfläche. Menschen mit kaputten Kapillaren können auch vom Peeling einer Dermaplaning-Behandlung profitieren.

    Wie soll ich meine Haut nach einer Dermaplaning-Behandlung pflegen?

    Nach einer Dermaplaning-Behandlung braucht Ihre Haut Zeit, um zu heilen und wiederherzustellen. Behandeln Sie die Haut sanft, reinigen Sie sie mindestens 2 Tage lang nur mit den Händen und tragen Sie jeden Tag Sonnenschutzmittel.

    Werden meine Haare dicker und dunkler nachwachsen?

    Nein. Dermaplaning verändert Ihr natürliches Haarwachstum nicht. Wenn wir das Vellushaar entfernen, schneiden wir es an der dicksten Stelle des Haarfollikels, damit es für kurze Zeit dicker oder dunkler erscheint. Dieser wahrgenommene Unterschied ist jedoch kosmetisch und die meisten Kunden bemerken es nicht.

    Kann ich die Form meiner Augenbrauenpigmentierung selbst aussuchen?

    Selbstverständlich. Wir verwenden keine fertigen Schablonen, sondern zeichnen die Brauen individuell für Sie vor.

    Ich habe gar keine Augenbrauen oder Haare, wirkt das Microblading trotzdem natürlich?

    Ja. Dank dieser Pigmentierungsmethode lassen sich fehlende oder lückenhafte Augenbrauen natürlich restaurieren. Die gezeichneten Härchen sind so fein, dass man nur bei ganz naher und genauer Betrachtung den Unterschied zu echten Härchen sieht.

    Ich habe ein altes Permanent Make up. Kann ich es durch Microblading auffrischen?

    Ja, das verblasste Permanent Make Up lässt sich in der Regel gut überdecken – vorausgesetzt es ist bereits hell genug. Richtig dunkle Farbe lässt sich schlecht überpigmentieren.

    Wie ist die Microblading Behandlungsdauer?

    In der Regel dauert das Microblading ca. 1 Stunde. Der Termin beginnt mit einer ausführlichen, individuellen Beratung inklusive der Wahl des Farbtons, der optimal mit ihrem Typ harmonieren soll. Danach folgen das exakte Vorzeichnen und schließlich die Pigmentierung selbst.

    Ist eine Nachbehandlung bzw. Korrektur notwendig?

    Sobald die Haut vollständig ausgeheilt ist (ca. 1 Monat), findet in der Regel eine Nachbehandlung statt. Dort können Farbintensivierungen vorgenommen werden, sehr dünne Linien nochmals nachgezeichnet werden oder die Form der Braue nochmals korrigiert werden.

    Wie lange hält das Microblading?

    Der Fettgehalt der Haut und ihre individuelle Regenerationsgeschwindigkeit bestimmen die Haltbarkeit der Microblading Härchenzeichnung. Je fettiger die Haut ist und je schneller sie sich regenerieren kann, umso kürzer hält die Pigmentierung. In der Regel zwischen 1 und 1,5 Jahren, anschließend verblasst die Farbe mehr und mehr.

    Verursacht Microblading schmerzen oder Schwellungen?

    Keine Sorge, wirklich weh tut das Pigmentieren nicht. Manchmal kommt es zu Schwellungen und Rötungen, aber das passiert selten und klingt in der Regel nach spätestens 2 Stunden wieder ab. Sie können demnach noch am selben Tag wieder unter Leute gehen!

    Wann sollte ich Microblading NICHT durchführen lassen?
    Microblading ist weder für Schwangere noch für stillende Frauen empfehlenswert. Außerdem sprechen folgende Krankheitsbilder gegen eine Mikropigmentierung:
    • Hautveränderungen / Neubildungen unbekannten Ursprungs im Bereich der Pigmentierung
    • Neigung zur Narbenbildung (Keloid Narben)
    • akute Entzündungskrankheiten
    • reduzierte Blutgerinnung und ähnliche Krankheiten
    • Diabetes insulinabhängiger Form
    • Schwere, somatische Erkrankungen
    • Epilepsie
    • psychische Störungen
    • Menstruation
    • schwere Erkältungen
    Kann ich die Form meiner Augenbrauenpigmentierung selbst aussuchen?

    Selbstverständlich. Wir verwenden keine fertigen Schablonen, sondern zeichnen die Brauen individuell für Sie vor.

    Ich habe gar keine Augenbrauen oder Haare, wirkt das Microblading trotzdem natürlich?

    Ja. Dank dieser Pigmentierungsmethode lassen sich fehlende oder lückenhafte Augenbrauen natürlich restaurieren. Die gezeichneten Härchen sind so fein, dass man nur bei ganz naher und genauer Betrachtung den Unterschied zu echten Härchen sieht.

    Ich habe ein altes Permanent Make up. Kann ich es durch Microblading auffrischen?

    Ja, das verblasste Permanent Make Up lässt sich in der Regel gut überdecken – vorausgesetzt es ist bereits hell genug. Richtig dunkle Farbe lässt sich schlecht überpigmentieren.

    Wie ist die Microblading Behandlungsdauer?

    In der Regel dauert das Microblading ca. 1 Stunde. Der Termin beginnt mit einer ausführlichen, individuellen Beratung inklusive der Wahl des Farbtons, der optimal mit ihrem Typ harmonieren soll. Danach folgen das exakte Vorzeichnen und schließlich die Pigmentierung selbst.

    Ist eine Nachbehandlung bzw. Korrektur notwendig?

    Sobald die Haut vollständig ausgeheilt ist (ca. 1 Monat), findet in der Regel eine Nachbehandlung statt. Dort können Farbintensivierungen vorgenommen werden, sehr dünne Linien nochmals nachgezeichnet werden oder die Form der Braue nochmals korrigiert werden.

    Wie lange hält das Microblading?

    Der Fettgehalt der Haut und ihre individuelle Regenerationsgeschwindigkeit bestimmen die Haltbarkeit der Microblading Härchenzeichnung. Je fettiger die Haut ist und je schneller sie sich regenerieren kann, umso kürzer hält die Pigmentierung. In der Regel zwischen 1 und 1,5 Jahren, anschließend verblasst die Farbe mehr und mehr.

    Verursacht Microblading schmerzen oder Schwellungen?

    Keine Sorge, wirklich weh tut das Pigmentieren nicht. Manchmal kommt es zu Schwellungen und Rötungen, aber das passiert selten und klingt in der Regel nach spätestens 2 Stunden wieder ab. Sie können demnach noch am selben Tag wieder unter Leute gehen!

    Wann sollte ich Microblading NICHT durchführen lassen?
    Microblading ist weder für Schwangere noch für stillende Frauen empfehlenswert. Außerdem sprechen folgende Krankheitsbilder gegen eine Mikropigmentierung:
    • Hautveränderungen / Neubildungen unbekannten Ursprungs im Bereich der Pigmentierung
    • Neigung zur Narbenbildung (Keloid Narben)
    • akute Entzündungskrankheiten
    • reduzierte Blutgerinnung und ähnliche Krankheiten
    • Diabetes insulinabhängiger Form
    • Schwere, somatische Erkrankungen
    • Epilepsie
    • psychische Störungen
    • Menstruation
    • schwere Erkältungen
    Ist Hadis bei den Schulungen dabei bzw. lernen wir von ihr?

    Selbstverständlich! Ihr lernt von Hadis, die von mindestens einer Co-Dozentin begleitet wird und euch über die Schulter schaut.

    Sind die Schulungen auch für Anfänger oder muss man Vorkenntnisse haben?

    Ihr könnt an all unseren Schulungen ohne jegliche Vorkenntnisse teilnehmen.

    Wie sind die Schulungen aufgebaut?

    Wir starten mit der Theorie und gehen im Anschluss in die Praxis, um das in der Theorie erlernte bestmöglich am Modell umzusetzen.

    Wie lange geht eine Schulung?

    Eine Schulung in der PERFECT Look Academy geht einen Tag.

    Ist Hadis bei den Schulungen dabei bzw. lernen wir von ihr?

    Selbstverständlich! Ihr lernt von Hadis, die von mindestens einer Co-Dozentin begleitet wird und euch über die Schulter schaut.

    Sind die Schulungen auch für Anfänger oder muss man Vorkenntnisse haben?

    Ihr könnt an all unseren Schulungen ohne jegliche Vorkenntnisse teilnehmen.

    Wie sind die Schulungen aufgebaut?

    Wir starten mit der Theorie und gehen im Anschluss in die Praxis, um das in der Theorie erlernte bestmöglich am Modell umzusetzen.

    Wie lange geht eine Schulung?

    Eine Schulung in der PERFECT Look Academy geht einen Tag.

    Follow us on Instagram
    @perfect_look_academy_praxis

    Besuchen Sie uns in der Praxis

    Abendröte 40
    68305 Mannheim / Germany
    Get directions